MITGESTALTEN

STATT STILLSTEHEN

IBPC 2021

01. bis 03. November 2021 – Braunschweig, Deutschland – Vortrag + Stand


Die weltweite Nachfrage nach nachhaltig produzierten elektrochemischen Energiespeichern ist auf einem historischen Höchststand und wird voraussichtlich noch weiter steigen.  Bei aller Aufmerksamkeit für die Batterietechnologie wird der Herstellungsprozess von Batterien oft vernachlässigt. Die International Battery Production Conference schließt diese Lücke. In Zusammenarbeit mit dem VDMA Batterieproduktion und dem deutschen Kompetenzcluster ProZell hat die Battery LabFactory Braunschweig (BLB) eine internationale Austausch- und Networking-Plattform aufgebaut, die sich mit den neuesten Entwicklungen im Bereich der Batterieproduktion beschäftigt. CUSTOMCELLS® beteiligt sich aktiv an diesem Netzwerk und hält auf der Veranstaltung einen Vortrag.

CUSTOMCELLS® Head of Process Engineering Jan Diekmann wird am 01. November um 17.00 Uhr (CET) einen Vortrag im Slot „Battery Production 4.0“ halten. Topic: Flexible Skalierung von zukünftigen Batteriezellen.

ABSTRACT:

Mit dem zunehmenden Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien steigen auch die Anforderungen an neue Batteriezellen. Im Automobilsektor beispielsweise liegt der Schwerpunkt nicht nur auf der gravimetrischen Energiedichte, sondern auch auf hohen Lade- und Entladeströmen. Die Produktion großer Automobilzellen mit zukünftigen Lithium-Ionen-Chemien wird neben den Umgebungsbedingungen maßgeblich von der eingesetzten Prozesstechnik bestimmt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, werden die Zellarchitektur und insbesondere die Komponenten der Batteriezellen immer weiter entwickelt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Elektroden als die Komponenten, die die Leistungsfähigkeit der Zellen maßgeblich bestimmen. Auf der Kathodenseite werden nickelhaltige Materialien eingesetzt, während für die Anode häufig Si-Verbindungen in Verbindung mit einer Prelithiierung vorgesehen sind. Die Verarbeitung dieser Materialien stellt aufgrund ihrer hohen Wasserempfindlichkeit besondere Anforderungen an die Produktionsumgebung. Gleichzeitig stellen große Zellformate und hohe Ströme eine Herausforderung für das Zelldesign dar.

In diesem Vortrag wird eine flexible Prozesskette für die Verarbeitung aller gängigen Lithium-Ionen-Akkumaterialien Der Vortrag beschreibt eine entsprechende Umgebung von der Slurry-Produktion bis zur Zellveredelung. Die Umsetzung zur Skalierung wird anhand konkreter Beispiele näher erläutert.

Weitere Informationen Termin vereinbaren