AKTUELLE CUSTOMCELLS®

INFORMATIONEN

CUSTOMCELLS - Auftrag für BASF erfolgreich abgeschlossen

Auftrag für BASF erfolgreich abgeschlossen

Wissenschaftliches Know-how am Standort Deutschland


CUSTOMCELLS® hat die Überprüfung von Batteriebindemitteln von BASF erfolgreich abgeschlossen. Im Auftrag des weltweit führenden Chemiekonzerns evaluierte CUSTOMCELLS® die Binder für Graphit- und Silizium-Anoden im Vergleich zu einem etablierten SBR-Binder, dessen Einsatz weit verbreitet ist in Lithium-Ionen-Anoden.

„Mit dem langjährigen wissenschaftlichen Know-how von CUSTOMCELLS® unterstützen wir gerne mithilfe unserer umfassenden Testmöglichkeiten andere Unternehmen bei der Evaluierung innovativer Materialien in einer industriellen und seriennahen Umgebung. Gemeinsam treiben wir so die Batteriezellentwicklung und -produktion ‚Made in Germany‘ voran und arbeiten an der Zukunftsfähigkeit des Industriestandortes Deutschland“, sagt Leopold König, CEO und Co-Gründer von CUSTOMCELLS®.

Insgesamt ließ sich im Rahmen der beauftragten Evaluation mithilfe von Prototypzellen ein umfangreicher Vergleich der von BASF entwickelten Binder für Graphit- und Silizium-Anoden sowohl hinsichtlich der Prozessierbarkeit als auch der elektrochemischen Performance realisieren. Dabei standen die Prozessierbarkeit des Binders anhand einer industriellen Beschichtungsanlage für Graphit- und Silizium-Anoden sowie der Übertrag auf einen etablierten Elektrodenbeschichtungsprozess im Fokus des Projekts. Bei den hergestellten Anoden erfolgte eine Untersuchung der Haftungs- sowie weiterer mechanischer Eigenschaften. Die elektrochemische Charakterisierung erfolgte mittels mehrlagiger Pouchzellen, die aus den Graphit- und Silizium-Anoden und einer konventionellen NCM622-Kathode aufgebaut wurden. Die Zellen verfügten über eine Kapazität von 2.8 Ah.

Mit Lebensdauertests – sowohl bei Raumtemperatur als auch bei 45 °C – wurde die Zyklenstabilität der verschiedenen Bindersysteme betrachtet. Zudem wurden die Zellen einem Ratentest mit verschiedenen Lade- und Entladeraten sowie einem Lagertest bei 60°C über mehrere Wochen zur Prüfung der Temperaturstabilität unterzogen.

Kunden profitieren von langjähriger Expertise in der Materialentwicklung

„Wir freuen uns, unseren Kunden dank CUSTOMCELLS® valide Daten zu den wichtigsten Leistungsindikatoren unserer Anodenbindemittel präsentieren zu können“, sagt Dr. Thorsten Habeck, Business Director Fiber Bonding Europe, Middle East & Africa von BASF SE.

In der Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien sind gerade Anwendungen in Nischenmärkten auf schnelle Entwicklungs- und Anpassungszyklen angewiesen. CUSTOMCELLLS® ermöglicht Kunden daher auf der Basis flexibler Fertigungskonzepte und durch den Einsatz moderner Forschungs- und Produktionsanlagen die Entwicklung, Prototypisierung und Serienproduktion von qualitativ hochwertigen Lithium-Ionen-Batteriezellen in kleinen bis mittleren Volumen. Aufbauend auf langjähriger Expertise im Bereich der Materialentwicklung ermöglicht CUSTOMCELLLS® seinen Kunden auch die Evaluierung nicht nur von Bindern, sondern auch von weiteren Elektroden- und Zellkomponenten, wie beispielsweise von Stromkollektoren, Separatoren und Leitadditiven. 

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.